Deine eigenen vier Wände
             
 
Eigene Wohnung :
WGs :
Verbindungen :
Wohnheime :











    Du kannst Dir nicht vorstellen, Deine Zahnbürste und Deinen Kühlschrankinhalt mit anderen zu teilen? Dann kommt für Dich wahrscheinlich eher eine Einzelwohnung in Frage, in der Du tun und lassen kannst, was Du willst. In diesem Artikel finden alle, die eine Wohnung mieten wollen, nützliche Tipps.

Der Wohnungsmarkt in Karlsruhe ist starken saisonalen Schwankungen unterworfen, die auf die große Nachfrage im September/Oktober zur Einschreibungszeit zurückzuführen sind. Wer jedoch nicht trödelt, kann sehr ansprechende Wohnungen in jeder Größe und Lage ergattern.

Beliebte Stadtteile für Studentenwohnungen sind die Oststadt (die Nähe zur Uni, Altbau mit Zimmern bis 3.50m Höhe) und die Südstadt (nette und überwiegend ruhige Lage, teilweise Altbauten). Wer einen längeren Weg zur Uni nicht scheut, kann sich auch noch in der Waldstadt (neuerer Stadtteil im Nordosten), in Hagsfeld, der West- und Nordweststadt umschauen. Die Straßenbahn-Anbindung zur Uni ist in Karlsruhe überall gegeben, allerdings meist nur bis kurz nach Mitternacht.

Leider gibt es für den Raum Karlsruhe keinen offiziellen Mietspiegel. Erfahrungsgemäß liegt der durchschnittliche Mietpreis (kalt) bei ca. 6 - 8 EUR / m². Bei frisch renovierten Wohnungen und Neubauten kann er jedoch auch deutlich höher liegen.

Wohnungsangebote findest du in:
- Sperrmüll-Zeitung (www.sperrmuell.de), Kriegstr. 5, 0721/379937, Donnerstag
- Karsruher KURIER: Amalienstr. 49, 0721/1807-0, Freitag (wird kostenlos an alle Haushalte verteilt, ist aber schon Donnerstags ab 18 Uhr direkt beim Verlag erhältlich)
- Karlsruher Anzeiger, Schirmer 2a, 0721/1800-0, Mittwoch und Freitag
- Schaukasten im Studentenhaus/Studentenwerk im Mensagebäude
- www.vierwaen.de
- Schwarze Bretter auf dem Uni-Campus: Mensa, Uni-Bib, Rechenzentrum, Studentensekretariat (viele freie WG-Zimmer und 1-2 ZKB Wohnungen)

 

Die Suche über den „Selbsthilfeverein für Wohnungssuchende“, Gerwigstr. 17, kostet 100,- DM Jahresbeitrag, für die du eine Adressenliste, jedoch keine aktive Vermittlung bekommst. Noch teurer wird die Suche über ein Makler-Büro. Dort werden in der Regel 2 Kaltmieten Provision verlangt.

Solltest du noch Zeit haben, selbst eine Anzeige zu schalten, dann können wir dir den Sperrmüll (kostenlose private Kleinanzeigen) empfehlen, ebenso wie die WWW-Seiten (siehe oben). Beim Karlsruher KURIER und Karlsruher Anzeiger musst du für eine 4-zeilige Anzeige ca. 20,-DM hinblättern.

Wenn du dich für eine Wohnung entschieden hast, solltest du dir vor der Unterzeichnung des Mietvertrages und der Schlüsselübergabe die Wohnung noch einmal genau anschauen. Vor allem solltest du auf mögliche Mängel achten, die der Vermieter später dir anlasten kann. Öffne die Schränke, achte auf Schimmel, vor allem im Bad. Teste Toilette, Herd, Heizung, Licht, Klingel etc. auf Funktionsfähigkeit. Eventuelle Mängel solltest du durch den Vermieter vor deinem Einzug in Ordnung bringen lassen. Dies erspart dir Arbeit und Nerven.

Besondere Vorsicht ist bei der Unterzeichnung des Mietvertrages geboten. Du hast das Recht, den Vertrag einige Tage vor dem Unterzeichnungstermin zur Einsicht zu erhalten. Am Besten, du zeigst den Vertrag jemandem, der mit dieser Materie vertraut ist. Kritische Punkte sind vor allem Kostenbeteiligung des Mieters an Reparaturen, Untervermietung, Kündigungsfrist und Kautionen. Wenn möglich sollte man versuchen, keinen Zeitmietvertrag (z. B. auf 3 Jahre) zu machen, falls man nach einem Jahr mit Freunden in eine WG ziehen möchte oder aus sonstigen Gründen aus dem Vertrag heraus will. Das wird in diesem Fall dann meist teuer.

Unsere persönliche Empfehlung: Lass dir genügend Zeit für die Wohnungssuche! Ein Umzug wegen falscher Wohnungswahl raubt dir bedeutend mehr Zeit und Nerven...